Scheduled Gesprächsabend

Mit Armin Leuenberger, Rita Soltermann und Uschi Waser

Armin Leuenberger, Jg. 1945 wurde mit 3 Jahren auf einen Bauernhof verdingt, wo er bis zu seinem 16. Lebensjahr hart arbeiten musste.

Rita Soltermann, Jg. 1938, wurde 1944, nachdem ihre Mutter ein zweites Mal geheiratet hatte, von ihren Geschwistern getrennt und in einer Kleinbauernfamilie platziert.

Uschi Waser, Jg. 1952, wurde zwischen 1953 und 1971 insgesamt 25 Mal unter anderem im St. Galler Rheintal umplatziert. Durch diverse Fluchten, Spitalaufenthalte, Rückkehr zur Mutter, vorübergehende Krippenplätze erhöhte sich die Zahl ihrer Aufenthaltsorte gegen 50. Bis zu ihrem 18. Lebensjahr hat sie als „Jenische“ durch alle Heime, Schulen und Anstalten offener Rassismus in Form von Schimpfwörtern und Vorurteilen begleitet.