from to
Scheduled Ausstellung

Begrenztes Land

Eine Ausstellung zur räumlichen Verfassung Liechtensteins

Gerade anhand von Liechtenstein wird deutlich, wie stark sich die Grenzen unserer Lebensräume und damit die räumliche Wahrnehmung unserer Welt gewandelt haben und wie sehr sich aktuelle globale Entwicklungen hier niederschlagen. Die Ausstellung beleuchtet besonders zwei Aspekte: Erstens den Bedeutungswandel, den Grenzen, Boden und Siedlungsraum im Lauf der Jahrhunderte vollzogen haben und zweitens die aktuellen grenzübergreifenden Herausforderungen, vor denen besonders kleine Staaten wie Liechtenstein stehen, wenn sie ihre räumliche Entwicklung planen und organisieren wollen.

Die Besucherinnen und Besucher betreten unsicheren Boden. Grenzen verschwimmen, werden übertreten und Fragen tauchen auf: Wie nehmen wir heute unsere Landschaft wahr? Wie wollen wir in Zukunft mit unserem Lebensraum umgehen?

 

Ausstellungseröffnung:
So 26.05.2019 13.00 Uhr
Im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Liechtenstein-Weges

Begrüssung: Maria Kaiser-Eberle, Vorsteherin der Gemeinde Ruggell
Zur Ausstellung: Johanes Inama, Leiter Küefer-Martis-Huus

In Ruggell findet anlässlich der Eröffnung des Liechtenstein-Weges ein grosses Dorffest am Festplatz beim Vereinshaus statt, an dem gemeinsam der runde Geburtstag Liechtensteins mit allen Nachbarn gefeiert wird.

Am Nachmittag steht auch die Kulturgütersammlung der Gemeinde allen interessierten Besucherinnen und Besuchern offen. Ausserdem werden die Tuarbastächer Musikanten im Laufe des Nachmittags im Küefer-Martis-Huus aufspielen.