from to
Scheduled Allgemein

Fotografien von Robert Fessler und Paul Trummer

Die Kirche und der Glaube spielte bei uns bis vor wenigen Jahrzehnten eine zentrale Rolle im Gemeindeleben und in den Privathäusern. Der Kirchturm war Symbol für diese Dominanz, überragte er doch im Zentrum jedes Dorfes alle Häuser und diente als Orientierung für die Bewohner. Der Herrgottswinkel, der Platz, an dem religiöse Symbole zur Erinnerung, Beschwörung oder Bewahrung vor Unheil aufgehängt und aufgestellt werden, diente dieser Orientierung im inneren der Häuser. Im 20. Jahrhundert haben in den meisten Wohnungen Radio und Fernsehapparat diesen Platz übernommen und vielerorts überragen andere Bauten den Kirchturm. Aber immer noch gibt es in manchen Häusern jenen besonderen Winkel, der religiösen Objekten vorbehalten blieb. In Ruggell ist die Kirche nach wie vor deutliches Zeichen für diese einstige Dominanz geblieben.
Eine kleine Ausstellung mit Bildern von Herrgottswinkeln in Ruggeller Häusern, Blicken auf den Ruggeller Kirchturm und Fotografien von religiösen Wandmalereien im Haus Nr. 73. vermittelt eine aktuelle Bestandsaufnahme dieser langsam verschwindenden Welt.

Termin(e):
Freitag, 02.03.2012 bis Sonntag, 06.05.2012
02.03.2012 06.05.2012