1938 mussten die Brüder Heinz und Fritz Baum Deutschland zusammen mit ihrer Familie verlassen. Sie fanden in Liechtenstein Zuflucht. Nach ihrer Ausbildung traten sie in den elterlichen Webereibetrieb in Schaan ein, den sie bis zur Pensionierung gemeinsam leiteten. Heinz Baum engagiert sich seit Jahrzehnten im Verein zur Erhaltung des Jüdischen Friedhofs in Hohenems. Fritz Baum hat seit den 40er Jahren als Pressefotograf die wichtigsten Ereignisse der Landesgeschichte für internationale Agenturen dokumentiert. Er ist Gründungsmitglied des Vereins der Liechtensteinischen Freunde von Yad Vashem.

PD Dr. Peter Geiger ist Historiker am Liechtenstein-Institut zum Themenbereich „Liechtenstein in den 1930er Jahren und im Zweiten Weltkrieg“. Er war Präsident der „Unabhängigen Historikerkommission Liechtenstein Zweiter Weltkrieg“ und hat zum Themenbereich zahlreiche Bücher und Aufsätze veröffentlicht, u.a. „Krisenzeit, Liechtenstein in den Dreissigerjahren 1928-1939“, 2., Auflage, 2 Bde., Vaduz / Zürich 2000. Sein neues Werk «Kriegszeit, Liechtenstein 1939 bis 1945» erscheint Ende 2010.

 

Termin(e):
Mittwoch, 03.11.2010 19:30
03.11.2010 19:30